Wyler, Eugen

Eugen Wyler (* 11.6.1888; † 30.6.1973)

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Leben

"Eugen Wyler stammt aus Schwarzenburg, wo er am 11. Juni 1888 geboren wurde. Nach Besuch der dortigen Schulen holte er sich das Rüstzeug für seine spätere Tätigkeit am Technikum Winterthur und an der Berner Universität, an der er volkswirtschaftliche und geschichtliche Studien trieb.

Noch während er sich bei der Pont-Brassus-Bahn, der BLS und der SBB verkehrstechnisch schulte, war er bereits als Mitarbeiter an verschiedenen Zeitungen tätig, da ihn seine starke Anteilnahme am politischen Geschehen der Heimat unwiderstehlich zur aktiven Mitarbeit zwang. Aus gleichem Beweggrund trat er 1915 in die Redaktion des Schweizer Pressetelegraph in Zürich ein und ergriff 1917 die Initiative zur Gründung der 'Schweizer Mittelpresse'. 1919 wurde er als Chefredaktor nach Glarus an die 'Neue Glarner Zeitung' berufen. Später leitete er dann das glarnerische kantonale Gewerbesekretariat und das Verkehrsbüro Kurgebiet Glarnerland-Walensee. (...)

Er trat im Ausland als Redner für Demokratie und Freiheit ein und ergriff die Initiative zu einer deutsch-französischen Verständigung. Er wurde 1948 zum Präsidenten des Verbindungsbüros der Konferenz französischer und deutscher Stadtpräsidenten ernannt und 1949 zum Mitglied des beschlossenen deutsch-französischen Bürgermeisterkomitees. Im gleichen Jahre wählte ihn der Bundesrat zum Mitglied der Nationalen UNESCO-Kommission.

Dies alles ist ihm Beweis, dass Kameradschaft, wie er sie versteht, und wie sie in seinen Werken Ausdruck findet, auch an den Grenzen nicht Halt zu machen braucht, dass heute auch der Eidgenosse europäisch denken kann und denken muss." (Quelle: Berner Schrifttum 1925-1950, Francke 1949, S. 179-181)

Weblinks

Auszeichnungen

Bestände UB Bern