Vuille-Châtelain, Micheline

Micheline Vuille-Châtelain (* 11.10.1928) Heimleiterin

Persönlicher Beitrag

Es war einmal ein Mädchen, ein Kind noch. Traurig schlich es sich durch den Alltag. Eines Nachts legte das Kind all seinen Schmerz in einem Gedicht nieder und wurde wieder fröhlich. Erlebtes verwandelte sich in Reime, in Geschichten. Alltägliches wurde zu etwas Besonderem. Das Leben in der eigenen Familie und mit vielen Pflegkindern wurde im Buch "Das Kindernest" intensiv nacherlebt. Zeitungsartikel, noch und noch Manuskripte, eine Gedichtssammlung "Alltagsfröideli" erzählen vom Frohsein durch ein ganzes Leben. (ca. 1994)

Bestände UB Bern

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Bibliographie Berner Schriftsteller.