Sutermeister, Peter

Peter Sutermeister (* 28. Mai 1916 in Feuerthalen; † 3. Januar 2003 in Altavilla) war ein Schweizer Schriftsteller.

Peter Sutermeister war Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Persönlicher Beitrag

Ich bin sehr vielseitig, zum Unterschied mancher Zeitgenossen, die es durch Einseitigkeit sehr weit gebracht haben. Ich freue mich darüber, dass ich mich im Gesetz, in Literatur, Kunst- und Musikgeschichte, sowie in Theologie daheim fühle und vielseitige Anregungen, die ich empfangen habe, weitergeben darf, vor allem an meine Kinder. - Mich beschäftigte Zeit meines Lebens den Konflikt zwischen Macht und Geist. Mein letztes Buch, die Parabel "Papst Petrus der Zweite" enthält das Fazit meines Nachdenkens. Die immer wieder an mich gerichtete Frage: "Was machst Du jetzt? Bist Du noch immer als Fürsprecher tätig? Schreibst Du an einem neuen Buch, und wovon handelt es?", zeigt die Hektik unserer Zeit. Es ist undenkbar, dass man nichts tut, sondern lebt als ein von Arbeit befreiter Mensch, der endlich Zeit hat, sich dem Unvergänglichen ganz zu öffnen. (ca. 1994)

Leben

Er studierte Rechtswissenschaft, wandte sich aber früh der Literatur und Oper zu. Einer seiner Erfolge war die Premiere der zweiaktigen Oper Raskolnikoff, mit Musik von seinem Bruder Heinrich Sutermeister, am 14. Oktober 1948 in der Königlichen Oper Stockholm, dessen Text er nach der Vorlage von Dostojewski schrieb.[1]

Publikationen (Auswahl)

  • Felix Mendelssohn Bartholdy. Ex-Libris-Verl., Zürich 1949
  • Robert Schumann. Ex-Libris-Verl., Zürich 1949
  • Die versunkene Stadt. Vineta, Basel 1951
  • Serge Derrick Atlantis, Zürich 1963
  • Athos, wundertätige Ikonen, mit Paul Huber]. Hallwag, Bern 1965
  • Pferde, mit Ulrich Mack. Hallwag, Bern 1965
  • Barocke Welt in Raum und Zier, mit Jeannine Le Brun. Hallwag, Bern 1966
  • Barockreise um den Bodensee mit Jeannine Le Brun. Thorbecke, Sigmaringen 1978
  • Die verlorene Dimension Katzmann, Tübingen 1979
  • Der Mensch im Bodenseeraum Thorbecke, Sigmaringen 1986
  • Papst Petrus der Zweite, eine Parabel in drei Akten F. Reinhardt, Basel, Kassel 1992

Theater-Aufführungen

  • Niobe - Opernlibretto - veröffentlicht durch Schott, Mainz (1946)
  • Raskolnikoff - Opernlibretto - veröffentlicht durch Schott, Mainz (1947)
  • Die Vision Uraufgeführt im Jahr 2000

Hörspiele/Radiosendungen

  • Die drei Geister DRS, Zürich (1943)
  • Dichterliebe DRS, Zürich (1951)
  • Robert Schumann DRS, Zürich (1954)

Siehe auch

Referenzen

Bestände UB Bern

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Freien Enzyklopädie Wikipedia und wurde am 20.02.2011 hier eingestellt. Der Originaltext wurde unter der GNU Free Documentation License und der Creative Commons Lizenz (CC-BY-SA) veröffentlicht. (Originalversion in der Wikipedia)