Steiger, Bruno

Bruno Steiger (* 3. Juni 1946 in Zürich) ist ein Schweizer Schriftsteller.

Persönlicher Beitrag

Man kann sich nicht selbst beschreiben; deshalb gibt's Literatur. Ich sehe meine Erzählungen und Romane im Umfeld einer literarischen Postmoderne, wie sie, aufbauend auf den Verfahrensweisen von Dada und Surrealismus, etwa in den Werken von Barthelme, Ingold, Barth, Laederach, Abish u.a. zum Ausdruck kommt. (ca. 1994)

Leben

Bruno Steiger absolvierte eine Ausbildung zum Technischen Zeichner und arbeitete anschliessend bis 1986 als Hilfszeichner in der Konstruktion. Seitdem lebt er als freier Schriftsteller und Literaturkritiker in Zürich. 1989 nahm er am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil. Bruno Steiger ist Verfasser von Romanen, Erzählungen, Essays und Gedichten.

Auszeichnungen

  • 1981 Werkjahr der Stadt und des Kantons Luzern
  • 1985 Werkpreis von Stadt und Kanton Luzern
  • 1985 Buchpreis des Kantons Bern
  • 1999 Preis der Innerschweizer Literaturförderung
  • 2000 Anerkennungspreis der Marianne-und-Curt-Dienemann-Stiftung
  • 2002 Buchpreis des Kantons Bern
  • 2004 Werkbeitrag des Kantons Zürich

Werke (Auswahl)

  • Der Panamakanal und der Panamakanal. Prosa. Benziger, Zürich 1983, ISBN 3-545-36366-X
  • Gurdjieffs Argument. Roman. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1985, ISBN 3-498-06182-8
  • Notton Tunkelbald. Edition Howeg, Zürich 1988, ISBN 3-85736-079-8
  • Melodie und Irrtum. Neun Erzählungen. Edition Howeg, Zürich 1989, ISBN 3-85736-090-9
  • Jackson Pollock in Amerika. Roman. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1993, ISBN 3-498-06287-5
  • Unter sich. Korrespondenzen, Differenzen (mit Felix Philipp Ingold). Droschl, Graz 1996, ISBN 3-85420-426-4
  • Der vierte Spiegel. Roman. Residenz, Salzburg 1998, ISBN 3-7017-1124-0
  • Der Billardtisch. Edition Frey, Zürich 2001, ISBN 3-905509-37-7
  • Erhöhter Blauanteil. Roman. Nagel & Kimche, München 2004, ISBN 3-312-00337-7
  • Falsche Filme. Roman. Nagel & Kimche, München 2006, ISBN 3-312-00382-2
  • Das Fenster in der Luft. Aufzeichnungen. Engeler, Basel 2008, ISBN 978-3-938767-49-8
  • Zwischen Unorten. Über Literatur und Kunst. Engeler, Basel 2009, ISBN 978-3-938767-70-2

Herausgeberschaft

  • Luigi Snozzi – auf den Spuren des Ortes. Katalog zur gleichnamigen Ausstellung. Museum für Gestaltung, Zürich 1996, ISBN 3-907065-62-X

Weblinks

Bestände UB Bern

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Freien Enzyklopädie Wikipedia und wurde am 20.02.2011 hier eingestellt. Der Originaltext wurde unter der GNU Free Documentation License und der Creative Commons Lizenz (CC-BY-SA) veröffentlicht. (Originalversion in der Wikipedia)