Stähli, Ruth

Ruth Stähli (* 1911 in Biel)

Leben

"Ich bin 1911 in Biel geboren und habe dort meine Kindheit und Jugend verbracht. 1934 kam ich nach Balm bei Meirigen als Lehrerin der Unterstufe, in ein flaches Tal, begrenzt von zwei Bergketten, in ein Schulhaus, das im Winter drei Monate lang ohne Sonne blieb.

Ich heiratete, gebar einen Sohn und gab 1941 meine Stelle auf. 1947 sind wir mit unseren drei Söhnen nach Bern gezogen, mein Mann unterrichtete dort an der Neuen Mädchenschule. Zwillinge kamen zu Welt, ich hatte fünf Söhne und war von 1941-57 Hausfrau und Mutter. 1951 zogen wir nach Biel, und von 1957 an war ich dort wieder Lehrerin. Ich wurde Leiterin und Regisseurin einer Laienspielgruppe, der 'Thespis-Truppe' im Théâtre de Poche (...)

1983 hat mich ein Wettbewerb zum Schreiben animiert - und ich bekam einen Preis. Der Bazillus sass. Ich begann zu schreiben. Seit meiner Kindheit hatte ich schreiben wollen..." ("Ein Gang durch mein Leben" in: Blitzstrahl des Lichts und flaumige Ferne, Nimrod Verlag, 1997, S. 114-117)

Bestände UB Bern