Jäggi, Beat

Beat Jäggi (* 4. Dezember 1915 in Fulenbach; † 6. Februar 1989 ebenda) war ein Solothurner Mundartdichter und Chefredaktor der Zeitung Schwyzerlüt.

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Auszeichnungen

  • 1976 Literaturpreis der Stiftung Pro Libertate
  • 1979 Kulturpreis des Kantons Solothurn
  • 1984 Literaturpreis des Athenaeum Clubs der Schweiz

Werke

  • Hagröseli, 1938
  • Dys Gaertli. Es Chraenzli neui Vaersli, 1940
  • Liechtli im Dezämber, 1955
  • Gschichte usere liebe Wält, 1958
  • Freud im Hus, 1961
  • Tautröpfli, 1961
  • Under de Stärne. Värse für Freud und Leid, 1965
  • Chlyni Wunder. Wiehnachtsgschichte, 1967
  • Schwärs und Liechts. Gschichte vo geschter und hüt, 1967
  • Helvetia, dyni Buebe! Zahmi und pfäffereti Värse, 1973
  • Säg jo zum Läbe. Värse für jede Tag, 1975
  • Niemer springt über sy Schatte. Gschichte us allne Schichte, 1979
  • Begägnige. Gschichte vo bsundere Lüüte, 1980
  • Erfahrige. Gschichte zum Nochedänke, 1982
  • Spure. Gschichten us em Alltag, 1984
  • Heiteri Moral. Gschichte zum Schmunzle, 1984
  • Guet Nacht mys Chind. Zwölf Märli für am Obe, 1986
  • Freud im Huus, 1990

Weblinks

Bestände UB Bern

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Freien Enzyklopädie Wikipedia und wurde am 20.02.2011 hier eingestellt. Der Originaltext wurde unter der GNU Free Documentation License und der Creative Commons Lizenz (CC-BY-SA) veröffentlicht. (Originalversion in der Wikipedia)