Imesch, Ludwig

Ludwig Imesch (* 15.8.1913; † 3.2.1996 in Frauenfeld) Lehrer

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Persönlicher Beitrag

Im hübschen, vom Bergsturz gefährdeten Vispertaler Dörfchen Randa am 15. August 1913 (wie man erzählte während des Messeläutens) geboren, wuchs ich in Gampel, Visp und Bürchen auf, wo ich bis zur 6. Klasse die Primarschule besuchte. Alsdann versuchten die Jesuiten in Feldkirch und später die Marianisten im Lehrerseminar in Sitten aus dem "Wildwuchs" brauchbares Holz zu formen. - Die heute 60jährigen in Geschinen, Bürchen und St. German werden ihren jungen Lehrer und seine pädagogischen Gehversuche noch in Erinnerung haben... Weil das Wallis dazumal minimale Schulverhältnisse (Halbjahresschule!) aufwies, stellte ich mich ab 1958 während 20 Jahren der Stadt Frauenfeld als Lehrer zur Verfügung.
Schriftstellerisch bin ich seit 1935 tätig (1. Erzählung im Walliserbuch). Nebst ungezählten sprachpolitischen Zeitungsartikeln schrieb ich bis zur Stunde an die 100 Kurzgeschichten, Gedichte, Sagen, Abhandlungen und seit meiner Pensionierung zwei Dutzend grössere Werke. Für meine Mundartwerke wurde ich 1984 mit dem AWMM-Lyrikpreis in Antwerpen geehrt. Trotz des fernen Geburtsdatums hoffe ich, das eine und andere noch zu Papier und unter meine Leserschaft zu bringen - so Gott will! (ca. 1994)

Weblinks

Bestände UB Bern

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Bibliographie Berner Schriftsteller.