Hartmann, Lukas

Lukas Hartmann, Pseudonym für Hans-Rudolf Lehmann (* 29. August 1944 in Bern), ist ein Schweizer Schriftsteller.

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein BSV.

Persönlicher Beitrag

Geboren 1944 in Bern. Studierte Germanistik, Psychologie und Musik, baute eine Jugendberatungsstelle auf, war sechs Jahre lang als Radiomitarbeiter tätig, schrieb Erzählungen, Romane, Kinderbücher, Hörspiele, Reportagen und Fernsehspiele, reiste durch Südamerika, Indien, Afrika; 1983/84 verbrachte er als Stipendiat am Istituto Svizzero in Rom, 1990/91 war er auf Einladung des Goethe-Instituts und der Pro Helvetia auf einer längeren Vortragsreise in Ägypten. Heute lebt Lukas Hartmann als freier Schriftsteller und Journalist zwischen Bern und Freiburg. (ca. 1994)

Leben

"Der schweizerische Schriftsteller Lukas Hartmann wurde 1944 in Bern geboren und machte nach seinem Schulabschluß zunächst eine Ausbildung zum Primar- und Sekundarlehrer. Anschließend studierte er Germanistik und Psychologie. Nach seinem Studium arbeitet er in vielen verschiedenen Jobs wie Jugendberater, Redakteur bei Radio DRS, Lehrer für Journalismus und Leiter von Schreibwerkstätten.

Nach Reisen durch Indien, Südamerika, Afrika und einem Aufenthalt im Instituto svizzero in Rom ist er nun freier Schriftsteller und schreibt hauptsächlich Romane und Geschichten für Erwachsene und Kinder. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen zweimal der Buchpreis der Stadt Bern, Nennungen auf Auswahllisten für den Schweizer Jugendbuchpreis und den Zürcher Kinderbuchpreis, die Verleihung des Schweizer Jugendbuchpreises 1995 und den Preis der Schweizerischen Schillerstifung für Die Mohrin. 2010 erhielt er für Bis ans Ende der Meere den Sir-Walter-Scott-Preis.

Seine Romane sind auch in verschiedene Sprachen übersetzt worden, zwei seiner Romane wurden auch verfilmt. Daneben hat er auch Drehbücher für Fernsehspiele, Theaterstücke und Hörspiele verfasst. Lukas Hartmann lebt und arbeitet in Spiegel bei Bern." (Quelle: histo-couch.de, 2011) Lukas Hartmann ist mit der Politikerin Simonetta Sommaruga verheiratet.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1971 Wettbewerbspreis der Stadt Bern
  • 1975 Förderpreis der Stadt Bern
  • 1979 Buchpreis der Stadt Bern
  • 1993 Buchpreis der Stadt Bern für Die Seuche
  • 1995 Schweizer Jugendbuchpreis für So eine lange Nase
  • 1996 Preis der Schweizerischen Schillerstiftung für Die Mohrin
  • 2001 Ehrenliste des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises für Leo Schmetterling
  • 2010 Grosser Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern
  • 2010 Goldener Lorbeer des Sir-Walter-Scott-Preises für Bis ans Ende der Meere
  • 2016 Grosser Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern
  • 2018 Literaturpreis Kanton Bern für Ein Bild von Lydia

Werke

Für Erwachsene

  • Pestalozzis Berg. Roman. Zytglogge, Gümligen 1978; Neufassung: Nagel & Kimche, Zürich 1988
  • Gebrochenes Eis. (Autobiographische) Aufzeichnungen. Arche, Zürich 1980
  • Mahabalipuram oder Als Schweizer in Indien. Ein Reisetagebuch. Arche, Zürich 1982
  • Aus dem Innern des Mediums. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 1985
  • Einer stirbt in Rom. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 1989
  • Die Seuche. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 1992
  • Die Wölfe sind satt. Erzählung. Nagel & Kimche, Zürich 1993
  • Die Mohrin. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 1995
  • Der Konvoi. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 1997
  • Die Frau im Pelz. Leben und Tod der Carmen Mory. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 1999
  • Die Tochter des Jägers. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 2002
  • Die Deutsche im Dorf. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 2005
  • Die letzte Nacht der alten Zeit. Roman. Nagel & Kimche, Zürich 2007
  • Bis ans Ende der Meere. Roman (über John Webber und James Cook). Diogenes, Zürich 2009
  • Finsteres Glück. Roman. Diogenes, Zürich 2010

Für Kinder und Jugendliche

  • Anna annA. Zytglogge, Gümligen 1984
  • Joachim zeichnet sich weg. Ein Roman für Kinder. Nagel & Kimche, Zürich 1987
  • Die wilde Sophie. Nagel & Kimche, Zürich 1990
  • So eine lange Nase. Nagel & Kimche, Zürich 1994
  • Gib mir einen Kuss, Larissa Laruss. Nagel & Kimche, Zürich 1996
  • Die fliegende Groma. Nagel & Kimche, Zürich 1998
  • Leo Schmetterling. Nagel & Kimche, Zürich 2000
  • Timi Donner im Reich der Kentauren. Nagel & Kimche, Zürich 2000
  • GloriaFuria und die schlimme Marie. Nagel & Kimche, Zürich 2003
  • Liebe 160. Die besten Messages über Liebe und Freundschaft (als Herausgeber). Nagel & Kimche, Zürich 2003
  • Heul nicht, kleiner Seehund! Kinderroman. Bajazzo, Zürich 2006
  • Spuren in der Polenta. Essgeschichten und Rezepte für Kinder. Bajazzo, Zürich 2007

Theater-Aufführungen

  • Beruhigungsmittel, UA: Solothurn 1976
  • Familiefescht, UA: Solothurn 1977

Hörspiele/Radiosendungen

  • Em Pfarrer sy Scheidig. Schweizer Radio DRS, Bern 1976
  • Dr Bsuech im Altersheim. DRS, Bern 1977
  • Heifahre. DRS, Bern 1979
  • Oekotopia. DRS, Bern 1981
  • Auf dem Scherbenberg. DRS, Bern 1986

TV-Drehbücher

  • Motel (für 7 von 40 Folgen). Schweizer Fernsehen, Zürich 1984

Weblinks

Bestände UB Bern

Adresse: Hagacker, 3182 überstorf Heimatort: Ausbildner für Radiojournalismus (20%)

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Freien Enzyklopädie Wikipedia und wurde am 20.02.2011 hier eingestellt. Der Originaltext wurde unter der GNU Free Documentation License und der Creative Commons Lizenz (CC-BY-SA) veröffentlicht. (Originalversion in der Wikipedia)