Eggenberg, Paul

Paul Eggenberg (* 27.11.1918; † 30.9.2004)

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Persönlicher Beitrag

Im Sternzeichen des Schützen geboren, wurden mir Reise- und Unternehmungslust mit auf den Lebensweg gegeben. Bereits während der Schulzeit verdiente ich mir das Taschengeld für meine abenteuerlichen Veloreisen mit journalistischen Beiträgen in der Lokalpresse. Der Familientradition entsprechend wurde ich Lehrer, zuerst in Hl. Schwendi, meinem Geburtsort, dann in Bern. Neben meiner vielfältigen literarischen Tätigkeit, intensiver Mitarbeit am Radio, fesselte mich die aktive Politik. Bald einmal wurde mir die Schulstube zu eng. Ich übernahm die Geschäftsführung des Automobil Clubs Bern, baute sein Reisebüro auf, topfte mich um nach Mürren, um als Direktor Bau und Leitung der Schilthornbahn, der damals grössten Luftseilbahn der Welt, zu übernehmen. In der Zwischenzeit hatte sich aber meine literarische Tätigkeit stark ausgeweitet. Die Zahl der Publikationen wuchs stetig, ebenso meine Vortragstätigkeit, die mich mit der Zeit praktisch rund um die Welt führte und sich schliesslich ideal mit meinen ausgedehnten Werbereisen für die Schilthornbahn verbinden liess. Lang, sogar sehr lang ist die Liste der ämter, Chargen und Initiativen, für die ich mich mit Begeisterung einsetzte. Dieser Raubbau an meinen Kräften führte 1981 zum Kollaps, der den Lebensfahrplan entscheidend veränderte, mir aber zumindest meine schriftstellerische Tätigkeit uneingeschränkt liess. (ca. 1994)

Leben

"Paul Eggenberg, geboren in Heiligenschwendi, Sekundarschule in Oberhofen, Seminar Muristalden in Bern. Lehrer in Bern, dann Geschäftsführer des ACS Bern. Seit 1967 Direktor der Schilthornbahn Mürren. Präsident des BSV 1955 bis 1962 und seit 1973." (Quelle: Lexikon des Berner Schriftstellervereins 1974, Haupt 1974, S. 11)

Auszeichnungen

  • Literaturpreis der Stadt Bern 1955

Weblinks

Bestände UB Bern