Balmer, Emil

Emil Balmer (* 15.2.1890; † 6.2.1966)

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Leben

"Emil Balmer ist am 15. Februar 1890 im historischen Städtchen Laupen geboren. Dort verbrachte er seine Jugend. Fünf Jahre alt, verlor er seinen Vater. Die Mutter betreute ihn mit seinen Geschwistern weiter. Er besuchte in Laupen die Primar- und Sekundarschule. Es kam der Tag, wo die Mutter mit den Kindern nach Bern zog. Laupen aber gab Emil Balmer noch etwas mit auf den Lebensweg: Wesen und Sprache der Laupener. Gerade ihre Mundart hat er immer als etwas Kostbares behütet, wie alles Gedenken an das trutzhafte Städtchen. Emil Balmer besuchte die Handelsschule Neuenburg und trat in Bern dann zuerst in den Dienst der Postverwaltung. Neben dem Gefühl der Arbeitspflicht regte sich in Emil Balmer schon frühzeitig die Liebe zum bernischen Volkstum, zur bernischen Mundart. So begeisterten ihn die Verfechter und Künder der berndeutschen Mundart, die Berner Rudolf von Tavel und Otto von Greyerz und der Emmentaler Simon Gfeller, und ihre Einwirkung auf den jungen aufgeweckten Nacheiferer war eine fruchtbare und ermunternde. Die Gründung des Heimatschutztheaters (1915) spornte ihn zum Schaffen an. Und so entstanden nach und nach seine frohen Mundartspiele, die mit grossem Erfolg ihre Erstaufführung durch das Berner Heimatschutztheater erlebten.

Aber Emil Balmers künstlerischer Drang wies ihm den Weg des Erzählens und damit des Vorlesens. Acht vielgelesene Bände legen Zeugnis ab von seinem lebendigen Erschauen, herzenswarmen Erfühlen. Im 'Bund', in der 'Berner Woche' und in vielen anderen Zeitschriften und Zeitungen trifft man seinen Namen oft gerne an. (...)

Emil Balmer besuchte die Hochschule in Bern und ist Inhaber des Fachzeugnisses für Französisch und Italienisch. Seit zehn Jahren amtet er als Archivar am Bundesarchiv. Reisen führten Emil Balmer nach Italien, wo er sich sechs Monate in Florenz aufhielt. Für seine Walserstudien unternahm er zahlreiche Reisen und hielt sich auch längere Zeit im Monte-Rosa-Gebiet auf." (Quelle: Dichter und Schriftsteller der Heimat, 1943, S. 11-13)

Auszeichnungen

Weblinks

Bestände UB Bern