Ammann, Walter Richard

Walter Richard Ammann (* 5. Mai 1888 in Winterthur; † 16. November 1953)

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV).

Leben

"In der Musik- und Industriestadt Winterthur wurde Walter Richard Ammann am 5. Mai 1888 geboren. Aus dem Thurgau kommend, hatten sich seine Vorfahren dort als Gerber niedergelassen und vor mehr als hundert Jahren das Bürgerrecht erworben. (...) Die erste Schulzeit verlebte Ammann noch in Illnau, später durchlief er Gymnasium und obere Realschule in Basel, studierte dann an den Universitäten von Basel und Lausanne. Nach kurzer journalistischer Tätigkeit am 'Basler Anzeiger' und den 'Aargauer Nachrichten', Zeitungen, die seither eingegangen sind - Amman behauptet zwar noch heute, trotz der Duplizität keine Schuld daran zu tragen - wurde er 1918 Chefredaktor des 'Oltener Tagblattes' und betreut seither im besonderen die Ressorts Ausland und Feuilleton.

Lange pflegte er seine literarische Produktion einzig im Gebiet der kleinen Skizze und dem der Theaterkritik. Erst im vierzigsten Lebensjahr erschien sein erstes Bühnenwerk. Wenn auch seine Dramen (mit Ausnahme der Festspiele) immer Gegenwartsthemen behandeln, in der Gegenwart spielen und für die Gegenwart geschrieben sind, bleibt Ammann doch jeder Sensation abhold. Innere Konflikte interessieren ihn mehr als äussere Ereignisse. Es ist charakteristisch für ihn, dass er stets das eigene Erleben mit dem Gemeinschaftserleben in Verbindung zu bringen sucht, die Ethik betont, selbst dann in seinen literarischen Arbeiten Schweizer bleibt, wenn sie die heimatliche Atmosphäre verlassen. Seinem eigenen Charakter gemäss, strebt er auch in seinem Schaffen nach dem Verbindenden, dem Ausgleichenden, der Toleranz." (Quelle: Berner Schrifttum 1925-1950, Francke 1949, S. 10-11)

Weblinks

Bestände UB Bern