Pauli, Lorenz

Lorenz Pauli (* 26. Februar 1967 in Bern) ist ein Schweizer Schriftsteller.

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein BSV.

Persönlicher Beitrag

(Ich beschreibe mich als) Buchstabensuppe, beschränkt unhaltbar.
Ich bin ein Schreibchen, das mit dem Alltags-Alphabet für den Augenblick arbeitet. Sprache ist Spielplatz, Stolperdraht und Seismograph. Sie macht mich zum Spieler, Stolperer und Zitterer, der mit feinen Sprachbeben trutzige Denkmonumente bröckeln lassen möchte. (ca. 1994)

Leben

Lorenz Pauli wuchs in Bern auf. Nachdem er 1983 die Sekundarschule beendete, begann er mit einer dreijährigen, kaufmännischen Berufslehre bei der Berner Kantonalbank. Jedoch fand er darin nicht seine endgültige Berufung und stieg 1986 auf eine Ausbildung zum Kindergärtner an der Höheren Mittelschule Marzili in Bern um. 1989 bewarb er sich erfolgreich als Kindergärtner in Zollikofen. Seit 1993 schreibt er regelmässig an Hörspielen, Büchern, Liedtexten, Bühnenprojekten und Übersetzungen. Seine Geschichten sind vor allem an Kinder zwischen 4 und 11 Jahren und ihre Erwachsenen gerichtet. Zudem startete er 1994 eine zweijährige pädagogisch-didaktische Weiterbildung am Didaktischen Institut der Nordwestschweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz in Solothurn. Lorenz Pauli ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Auszeichnungen

  • 2003 Ehrenurkunde des Österreichischen Staatspreises für Kinderlyrik
  • Platinene Schallplatte für Luege, was der Mond so macht (Lieder-CD mit Linard Bardill)
  • 2012 Spezialpreis der Stadt Bern
  • 2016 Literaturpreis Kanton Bern

Werke

  • Wienachte mit der Frou Schnousi. Fischer Verlag, Münsingen, 1993
  • E chlyni Chue mit Wanderschue. Verlag Lokwort, Bern, 1995
  • E chlyni Chue, wo redt im Bett. Verlag Lokwort, Bern, 1996 (Kassette)
  • Dotterothea Meier, Eierspezialistin für Spezial-Eier. Verlag Zytglogge, Gümligen, 1997 (Kassette DRS)
  • Die Flausenmaus auf Katzenjagd. Bilderbuch, Fischer Verlag, Münsingen, 1997
  • Potztuusig, sächs Zwärge. Verlag Zytglogge, Gümligen, 1997 (Kassette DRS)
  • I kenne öpper, wo …. Verlag Lokwort, Bern, 1998
  • Tram und Trampel. Hörspiel, CD und MC, Fischer Verlag, Münsingen, 1998
  • Der Cocolino fiiret Dings-Tag. CD und MC, Jäggi, Bern, 1999
  • Wienachte mit der Frou Schnousi. (Kassette) Fischer media, Münsingen, 1999
  • E Kokosnuss mit Ryssverschluss. Verlag Lokwort, Bern, 2002
  • Mit Linard Bardill: Luege, was der Mond so macht. 21 Kinderlieder, Soundservice, Gümligen, 1997 (CD, MC und Liederheft)
  • Mit Linard Bardill: Was i nid weiss, weiss mini Geiss. 23 Kinderlieder, Soundservice, Gümligen, 2000 (CD, MC und Liederheft)
  • Mit Linard Bardill: Sternschnuppesuppe. 20 Kinderlieder, Soundservice, Gümligen, 2005 (CD, MC und Liederheft)
  • Mit Kathrin Schärer: Wie weihnachtelt man? Bilderbuch, Sauerländer, Aarau/Frankfurt am Main, 2001 (auch in koreanischer Sprache erhältlich)
  • Der Chly Prinz (Originaltitel: Le Petit Prince). Verlag Lokwort, Bern, 2005 (Übersetzung)
  • Mit Kathrin Schärer: Oma, Emma, Mama, Atlantis Verlag, Zürich 2010 ISBN 978-3-7152-0607-3

Weblinks

Bestände UB Bern

Quellen

Dieser Text entstand auf Grundlage der Freien Enzyklopädie Wikipedia und wurde am 20.02.2011 hier eingestellt. Der Originaltext wurde unter der GNU Free Documentation License und der Creative Commons Lizenz (CC-BY-SA) veröffentlicht. (Originalversion in der Wikipedia)



Adresse: Weissensteinstr. 49 B, 3007 Bern Heimatort: Wahlern (BE)