Meier-Nobs, Ursula

Ursula Meier-Nobs (* 31. August 1939)

Verheiratet, ein Sohn, eine Tochter, ein Enkel, Verkäuferinnenlehre im Geschäft der Eltern. Hausfrau und Mutter, Ausbildung zur Lebensberaterin auf psychologischer Basis

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein BSV.

Leben

"Ursula Meier-Nobs begann ihre schriftstellerische Laufbahn vor 30 Jahren mit Kurzgeschichten. Durch ihre Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften gewann sie eine begeisterte Leserschaft. Auf das stete Drängen ihrer beiden Kinder, die nie genug selbsterfundene Geschichten hören konnten, entstanden ihre berndeutschen Kinderbücher. Heute sind diese Bücher aus Berns Kinderstuben und Schulen nicht mehr wegzudenken.

Mit dem historischen Roman 'Die Musche' schrieb sie zuletzt ein fesselndes Historiengemälde.

Ursula Meier-Nobs lebt und arbeitet in Bern." (Quelle: Verlag Fischer Media, 2000)

Werke

Kinderbücher

  • Ds Müüsli Surimuri mit em Oergeli, Fischer Media, 1980; Licorne, 2005
  • Hasefritz u Matten-Edi, Fischer Media, 1981; Licorne, 2005
  • Wunderfitzes Aabetüür, Fischer Media, 1984; Licorne, 2005
  • Ds Fählertüüfeli, Fischer Media, 1987; Licorne, 2005
  • D Mathiude mit em guudige Bei, Fischer Media, 1990; Licorne, 2005

Historische Romane

  • Die Musche, Zytglogge, 1998
  • Der Galeerensträfling, Zytglogge, 2003
  • Der Sakralfleck, Zytglogge, 2007
  • Der Pfauenruf, Zytglogge, 2015

Kindertheater

  • Wunderfitzes Aabetüür (Bühnenfassung), Theaterverlag Elgg, 2009

Radiosendungen

Alle Kindergeschichten im Jahr ihres Erscheinens

Weblinks

Bestände UB Bern