Wüthrich, Werner: Unterschied zwischen den Versionen

K
K (Textersetzung - „== Weblinks UB Bern ==“ durch „== Bestände UB Bern ==“)
Zeile 29: Zeile 29:
 
* Wüthrich, Werner im Lexikon der Autorinnen und Autoren der Schweiz [http://www.a-d-s.ch AAdS]
 
* Wüthrich, Werner im Lexikon der Autorinnen und Autoren der Schweiz [http://www.a-d-s.ch AAdS]
  
== Weblinks UB Bern ==
+
== Bestände UB Bern ==
 
{{AlephLink|Wüthrich|Werner}}
 
{{AlephLink|Wüthrich|Werner}}
  

Version vom 20. Mai 2015, 18:06 Uhr

Werner Wüthrich (* 14.6.1947)

Mitglied im Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein BSV.

Persönlicher Beitrag

Ich bin weder Bernerschriftsteller noch Schweizerautor. Obwohl von Herkunft und Geburt im Besitz eines Passeport Suisse, kam ich als Dramatiker nachweislich in Wien zur Welt. Ich empfinde deshalb die Grossstadt, speziell die Donaumetropole, als meinen geistigen, beruflichen Heimatort.

Das ist ein Zwiespalt - denn alle meine Vorfahren waren im Emmental Bauern, und diese untergehende bäuerliche Kultur hat mich entsprechend geprägt. So ist mein offizieller Heimatort die Gemeinde Trub, aber als dramatischer Autor sehe ich mich näher den Theatertraditionen europäischer Zentren.

Ich pendle zwischen verschiedenen Städten, Ländern, Kulturen und würde mich als Schriftsteller zwischen den Grenzen orten. Heimat ist für mich nicht Heimat, das Fremde nicht nur fremd. Ich bewege mich in Ländern, die landläufig als "Heimat" bezeichnet werden, wie ein Ethnologe, der gerade im Begriff ist, zum ersten Mal seinen Fuss auf einen unbekannten, ihm vollkommen fremden Planeten zu setzen.

Ja, ich lebe zur Hauptsache auf schwankendem Boden. Dazwischen. Zwischen Stadt und Land. Zwischen Grenzen und Kulturen. Zwischen einer absterbenden Tradition und den Versuchen, auch das Theater neu zu erfinden. Zwischen einer nie mehr wiederkehrenden Vergangenheit und einer noch nicht vorhandenen Zukunft. Im Widerspruch mit mir, und im Widerspruch mit der Welt. Im Zwiespalt, auf der Suche.

Meine Sprache ist das Drama. (ca. 1994)

Auszeichnungen

  • Literaturpreis Stadt Bern 1972, 1980
  • Literaturpreis des Kantons Bern 1981, 2004
  • Werkjahre Pro Helvetia, Stadt Zürich, Kanton und Stadt Bern u.a. 1973,1975,1985
  • Österr. Staatsstipendium/Dramatisches Zentrum Wien 1976
  • Lit-Mech Wien 1986 (erster Preis Drama)
  • BGVT Schweiz 1986 (erster Preis bestes Volksstück)
  • Rom-Jahr (SIR Kulturinstitut) 1988
  • Doron-Preisträger 2004

Weblinks

Bestände UB Bern